Seminar-Angebot

Betreuer und Betreuungsgericht (Einsteigerthema)

In dieser Tagesveranstaltung geht es um die Rechtsverhältnisse, die sich zwischem dem rechtlichen Betreuer und dem Betreuungsgericht erheben, insbesondere um Auskunfts-, Rechenschafts- und Genehmigungspflichten, aber auch Ansprüche des Betreuers gegenüber dem BetrG. Es sollen Kompetenzen, aber auch Grenzen aufgezeigt werden; diese werden jeweils mit aktueller Rechtsprechung belegt.

 

Themen:

-Teilnahme des Betreuers an gerichtlichen Anhörungen incl. Vergütungsfähigkeit

-Einführungsgespräch und Verpflichtungsgespräch, Betreuerausweis

- Wirksamkeit von Gerichtsbeschlüssen nach FamFG

- Gerichtliche Aufsichtsmaßnahmen nach § 1837 II, III BGB,

-Auskunftserteilung

-Jahresbericht

-Vermögensverzeichnis

-Rechnungslegung incl. Befreiungen

-Schlussrechenschaftspflichten

-Einzelweisungen des Gerichtes

-Zwangsmittel des Gerichtes

 

-Betreuungsgerichtliche Genehmigungen

- Beispiele, Einzelprobleme

 

-Rechtsmittel gegen Gerichtsbeschlüsse, auch im Vergütungsrecht

-Fristen, Rechtswirksamkeit, Rechtsmittel, Rechtskraft, Wiederaufnahme, Fehlerkorrektur

 

-Weitere Beteiligte im Verfahren und deren Stellung: Angehörige, Betreuungsbehörde, Bezirksrevisor, Gutachter, Verfahrenspfleger

 

Jetzt Termin anfragen ›

 

Hinweis: dieses Seminarthema wird voraussichtlich wie folgt unterrichtetr:

  • am 19.10.2017 bei FBB Fortbildungen für Betreuer, Nürnberg
  • am 13.3.2018 an der FH Münster

BEACHTEN SIE: ICH BIN SELBST KEIN SEMINARVERANSTALTER, SONDERN DOZENT. MEINE VERANSTALTUNGEN FINDEN SIE Z.B. BEI FOLGENDEN VERANSTALTERN (FÜR INHAUS-SEMINARWÜNSCHE WENDEN SIE SICH BITTE DIREKT AN MICH):



Neuauflage:

Fiala:

Genehmigungen bei Betreuung, Bevollmächtigung und Vormundschaft, 2. Aufl.

Bestellung hier


Download
Betreuungsgerichtliche Genehmigungen (Liste)
Zum Download: Übersicht der Genehmigungsvorbehalte beim Betreuungs- und Familiengericht
Genehmigungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.4 KB